Seite 1 von 281 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 4201
  1. #1
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte

    Klimaschutzaktivismus (war: Fridays for Future III)

    Fortsetzung von Thread II:



    Das soll jetzt aber hoffentlich nicht heißen, dass die Eröffnung einer Nachfolgers nicht erwünscht ist?

    ...........................



    Ich weiß nicht recht, was du damit meinst

    Gibst du mir Recht oder meinst du, dass das sehr wohl eine Auswirkung des Klimawandels ist?

  2. #2
    Speechless, not clueless Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Danke fürs Eröffnen. Wunderbar
    If we don't succeed in leaving patriarchy behind, this planet is toast.

  3. #3

  4. #4
    Im August 2020 sind nach vorläufigen Ergebnissen mindestens 77.886 Menschen in Deutschland gestorben – sechs Prozent oder rund 4200 Fälle mehr als der Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019.

    Die Statistiker führen die erhöhte Sterblichkeit auf die Hitzewelle im August, nicht aber auf die Corona-Pandemie zurück.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...en-Corona.html

  5. #5
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Ob eine Billion neu gepflanzte Bäume wirklich viel bringen, wage ich mal zu bezweifeln.

    https://www.energie-experten.org/exp...sein-4789.html

  6. #6
    Holzkaminöfen sind eh ein großes übel, verursachen in Deutschland mehr Feinstaub als der Verkehr und es stinkt danach an jedem Eck im Winter.

  7. #7
    Trellomfer
    unregistriert
    Vor gar nicht soo vielen Jahren wurden die Leute noch animiert, eine Holzheizung zu kaufen, wegen nachwachsend und billig und so.

    Das haben dann so viele gemacht, daß der Rohstoff ruckzuck teurer wurde, und von weiß der Geier woher rangeschafft wurde.

    Und nun sitzt Lisa Läuseschiss neben ihrem Holzbrenner daheim, und schimpft über Polen, weil es Wälder abholzt.

  8. #8
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    Ob eine Billion neu gepflanzte Bäume wirklich viel bringen, wage ich mal zu bezweifeln.

    https://www.energie-experten.org/exp...sein-4789.html
    Ich klugscheiße mal, weil mich die Verwendung "Billion" in der deutschen Sprache schon ewig nervt. Das Wort existiert im Deutschen nicht. Billion im Englischen heißt auf deutsch Milliarde.

    Aber jetzt zum Thema Holz und Nachhaltigkeit von Holz.
    Natürlich nützt es nichts einfach mal Bäume zu pflanzen, um nachhaltig mit Holz Energie erzeugen zu können. Man muss sich auskennen mit Baumsorten, welche Sorten wo gut wachsen und gedeihen und nach welcher Zeitspanne die Bäume gefällt werden können zur Energiegewinnung, also schlicht und einfach mit Forstwirtschaft.
    Ich bin da auch ein Laie, aber ich möchte deinem "Energie-Experten-Link" gerne diesen Link entgegenstellen, führt zum Bayer. Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten:
    https://www.stmelf.bayern.de/wald/ho...holz/index.php
    Viele Gründe dafür und keine dagegen: Energieträger Holz - Renaissance der Biomasse

    Energieholz ist der bedeutendste erneuerbare Energieträger in Bayern.
    Die Verbrennung von Holz als Brennholz, Pellets oder Hachschnitzel läuft im Gegensatz zu der von Öl, Gas und Kohle in einem CO2- neutralen Kreislauf. Das bei der Verbrennung freigesetzte Kohlendioxid wird vom nachwachsenden Wald wieder aufgenommen.
    Bitte sich nicht daran stören, dass es um Bayern geht (manche haben da ja gewisse Aversionen), die Infos sind durchaus allgemeingültig

  9. #9
    Trellomfer
    unregistriert
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Ich klugscheiße mal, weil mich die Verwendung "Billion" in der deutschen Sprache schon ewig nervt. Das Wort existiert im Deutschen nicht. Billion im Englischen heißt auf deutsch Milliarde.
    Ich klugscheiße auch mal: Unter dem verlinkten englischsprachigen Artikel ist von "trillion", die Rede, was der deutschen "Billion" entspricht.
    Und ja, das Wort gibt es.

  10. #10
    Kein Kommentar
    unregistriert
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Aber jetzt zum Thema Holz und Nachhaltigkeit von Holz.
    Natürlich nützt es nichts einfach mal Bäume zu pflanzen, um nachhaltig mit Holz Energie erzeugen zu können. Man muss sich auskennen mit Baumsorten, welche Sorten wo gut wachsen und gedeihen und nach welcher Zeitspanne die Bäume gefällt werden können zur Energiegewinnung, also schlicht und einfach mit Forstwirtschaft.
    Sagt dir der Begriff Kurzumtriebsplantage etwas? Wenn nicht lies mal den Wiki-Artikel. Das Problem mit dem Holzmangel ist bekannt.

  11. #11
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Natürlich ist Holzmangel ein Problem. Ändert aber nichts daran, dass Holz ein nachhaltiger Energielieferant sein kann, wenn man die Forstwirschaft fachmännisch betreibt.

    Und natürlich ist Holz auch nicht die Lösung für das große ganze Energieproblem. Aber dass Holz als Energielieferant grundsätzlich nicht nachhaltig ist, stimmt nicht.

  12. #12
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Viele Gründe dafür und keine dagegen: Energieträger Holz - Renaissance der Biomasse
    alleine nach dem Satz braucht man schon nicht mehr weiter lesen, es gibt gute Gründe dagegen. Wie will man dann sowas ernst nehmen.

  13. #13
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Zitat Zitat von Steff Beitrag anzeigen
    alleine nach dem Satz braucht man schon nicht mehr weiter lesen, es gibt gute Gründe dagegen. Wie will man dann sowas ernst nehmen.
    Holz also nicht, sagst du? Was wäre dann dein Vorschlag, deine bevorzugte Energiegewinnung?

    die FfF kennen auch nicht das Allheilmittel, woher wir künftig unsere Energie beziehen sollen. Weil es die ultimative, tatsächlich umsetzbare Lösung für den riesigen Energiebedarf einfach nicht gibt bisher.
    Aber dass man etwas tun muss, dass es so nicht mehr weitergehen kann, darum gehts.

  14. #14
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Natürlich ist Holzmangel ein Problem. Ändert aber nichts daran, dass Holz ein nachhaltiger Energielieferant sein kann, wenn man die Forstwirschaft fachmännisch betreibt.

    Und natürlich ist Holz auch nicht die Lösung für das große ganze Energieproblem. Aber dass Holz als Energielieferant grundsätzlich nicht nachhaltig ist, stimmt nicht.
    Um die Nutzung es Holzes geht es aber anscheinend bei den Baumpflanzaktionen nicht. Eher um eine der Gewissensberuhigungsaktionen mit dem Prädikat "Habe ich doch mal wieder etwas Gutes getan" für den reichen Westen.

  15. #15
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Holz also nicht, sagst du? Was wäre dann dein Vorschlag, deine bevorzugte Energiegewinnung?

    die FfF kennen auch nicht das Allheilmittel, woher wir künftig unsere Energie beziehen sollen. Weil es die ultimative, tatsächlich umsetzbare Lösung für den riesigen Energiebedarf einfach nicht gibt bisher.
    Aber dass man etwas tun muss, dass es so nicht mehr weitergehen kann, darum gehts.
    Holz ist aber keinesfalls die Lösung, was die Energie betrifft. Der Wirkungsgrad ist schlecht und die Umweltbilanz ist verheerend.
    Und nachhaltig ist Holz nur theoretisch.
    Ging es um die Umwelt, würde man die Verbrennung von Holz verbieten.
    Wobei ich betone, dass Umweltschutz und Klimaschutz zwei völlig unterschiedliche Dinge sind.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •